Die 3G-Regeln ab 19. Mai: Getestet, Genesen oder Geimpft

UPDATE/NEWS

Lieber Kundenkreis! 

Endlich ist es soweit! Terminvereinbarungen sind ab sofort möglich….

Sehr gut vorbereitet können die Salzräume und der Aktivitätsraum wieder seit 19.05.2021, genutzt werden. Um alle Unsicherheiten zu entkräften, gibt es kleine Vorsichtsmaßnahmen:

  • Im Wartbereich-Eingangsbereich bitten wir um 2m Abstand.
  • Im Eingangsbereich wird um einen negativer Covid-19-Test gebeten vorzulegen.  Gilt nur für Erw. Wer in den letzten sechs Monaten, nachweislich, Corona hatte, ist ausgenommen.
  • Kinder ab 6 Jahren  und bis zu 12 Jahren, nur mit einfachen Mundschutz.
  • Sobald Sie im Salzgewölbe verweilen, können Sie die Salzluft ohne Maske genießen.
  • Für Personen mit ärztlicher Bestätigung (Asthmatiker) bestehen Ausnahmen.
  • Nachweislich (3 Wochen verstrichen) geimpfte Personen müssen keinen Anti-Gen Test hinterlegen.
  • Mit der Bitte, eigene Handtücher-Badetücher mitzubringen. (Wir hoffen, dass Sie bald wieder unser Standartservice mit hauseigenen Handtüchern nutzen können.

Nähere Informationen: 

PCR-Tests (etwa das Gratis-Angebot „Alles gurgelt!“ in Wien) werden für 72 Stunden ab Abnahme anerkannt, professionell abgenommene Antigentests 48 Stunden lang. Hier erhält man automatisch einen Beleg, der den Test nachweist. Zusätzlich sind – nach Vorarlberger Vorbild – Selbsttests erlaubt, die in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst werden, und zwar für 24 Stunden. Angeboten werden können auch Selbsttests vor Ort, die aber nur für den Besuch selbst Gültigkeit haben.

 

Noch einfacher geht es für Schüler: Ihr alle zwei Tage in der Schule durchgeführter Antigenschnelltest wird per Pickerl in einem Pass dokumentiert, der 48 Stunden lang zum Zutritt  berechtigt.  Allerdings nur ab dem zehnten Geburtstag, für jüngere Kinder ist nämlich kein Test notwendig.

GENESEN

Personen, die bereits eine Infektion mit SARS-CoV-2 durchgemacht haben, können dies mit ihrem Absonderungsbescheid oder einer ärztlichen Bestätigung über eine in den vergangenen sechs Monaten erfolgte und bereits abgelaufene Infektion nachweisen. Ein Nachweis über eine positive Testung auf neutralisierende Antikörper ist für drei Monate gültig.

GEIMPFT

Wer bereits eine Corona-Schutzimpfung erhalten hat, kann dies mit dem gelben Impfpass, dem in manchen Bundesländern verwendeten Impf-Kärtchen oder – bis zur Einführung des Grünen Passes – auch mit einem Ausdruck der Daten aus dem e-Impfpass nachweisen (Zugriff über das ELGA-Portal https://www.gesundheit.gv.at/, es kann aber auch ein Ausdruck über die ELGA-Ombudsstelle beantragt werden).

Der Impf-Nachweis ist ab dem 22. Tag nach der ersten Coronavirus-Impfung bis maximal drei Monate gültig. Das heißt, wer bei Pfizer, AstraZeneca und Moderna auf den zweiten Stich verzichtet, muss drei Monate nach der ersten Impfung wieder testen gehen. Bei Johnson & Johnson reicht bekanntlich eine Impfung. Nach der Vollimmunisierung (also dem Erhalt aller notwendigen Dosen des jeweiligen Impfstoffs) behält der Impfnachweis seine Gültigkeit für insgesamt neun Monate ab der 1. Impfung (vorbehaltlich der wissenschaftlichen Erkenntnislage).

 

Besondere Empfehlung:

Zur Stärkung d. Immunsystems, Asthmatiker, bei leichter Verkühlung, Pollenallergie, Hautproblemen, COPD, Schlafstörungen,  Senioren und geschwächte Menschen, Migräne, zur Stressreduktion, Stimmungsschwankungen, gesunde Alternative für Familien mit Kleinkindern, uvm.

Durch die anstrengende Zeit möchten wir Sie gerne positiv begleiten.

Die Räumlichkeiten werden pro Sitzung gereinigt, desinfiziert. Beim Empfang sind Schutz-Masken verpflichtend zu tragen. Jedoch NICHT in den Salzräumen.

 

GROSSER PLUSPUNKT: „Salzräume zur alleinigen Nutzung“. Im Salzgewölbe und in der Salzgrotte Salzini können Sie die Salzvernebelung ungestört und Virenfrei genießen.

Terminanfragen unter 0670-603-51-00, telefonisch,  via SMS, WhatsApp oder Mailnachricht unter office@salzgewölbe.at oder Instagram, Facebook. (link im unteren Bereich)

 

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.